Es gab fortlaufende Stimmungsmache gegen den Papst         
  
                          
                                         
Papst Benedikt XVI.

    Schon bei seinem USA-Besuch im April 2008 hatte der Papst
    sehr deutliche Worte gegen Mißbrauchsfälle gesagt und
auch
    im Dezember 2009 hat er Mißbrauchsfälle in Irland scharf verurteilt.
   
Nun sollte er sich für Mißbrauchsfälle in Deutschland entschuldigen,
    die gegen seinen Willen geschehen sind, so forderten es jedenfalls einige
    Piffer, besonders von den aufgeblasenen sich neunmal klug vorkommenden
    Leuten des Vereins "
Wir sind Kirche"* in widerlicher Sucht sich aufzuspielen.
    Was sollte das?  Der Papst hatte Mißbrauch ganz allgemeine verurteilt,
    wieso sollte er dann zu jedem Land noch einmal Stellung nehmen?
    Fortlaufend zu verlangen, besonders zu Deutschland Stellung zu
    beziehen, ist lächerlich.
Daß der Papst geschehene Mißbrauchsfälle
    entschieden auch dort verurteilt und bedauert, darüber dürfte bei
    vernünftigen Menschen kein Zweifel bestanden haben. Auch seine
    Sprecher haben das immer wieder deutlich zum Ausdruck gebracht.
    Es ging den politisch beherrschten Medien(Fernsehen, Zeitungen, Rund-
    funk, Internet)**
also nur darum, den Papst in Mißkredit zu bringen.
   
Ein deutscher Papst mißfiel einigen Ausländern(Briten, Franzosen, Iraelis).    
    Und die leichtgläubige Masse läßt sich - wie immer -  leicht beeinflussen
    und fällt auf Propaganda gegen den Papst blind herein!
15.03.10/4.4.2010/Juli 2014

   * schon der von "Wir sind das Volk" geklaute Name "Wir sind Kirche" verrät etwas über
      die Art dieser halbseidenen Wichtigtuer!

**  ein fanatischer Gegner des Papstes war der deutsche Skribent Alan Posener (< klicken),
      ein "Antideutscher",wie er im buche steht!   
     
Einer der größten Hetzer gegen den Papst tummelt sich z.B. in der Amerika-liebedienerischen
     halblinken "Frankfurter Rundschau", der frühere TAZ-Schreiberling Arno Widmann (< klicken!)
========================================================================

Die Papstrede vorm Deutschen Bundestag(im Wortlaut) am 22.09.2011   (< bitte klicken!)

========================================================================
.
      Die katholische Kirche hat im Laufe der Jahrhunderte natürlich auch
      viele Verbrechen begangen, aber den jetzigen deutschen Papst trifft
      keine Schuld. - 

      Er war im übrigen verständlicherweise bemüht, die Einheit der katholischen
      Kirche zu erhalten.

     
Traurig ist, daß die katholische Kirche weiterhin ein großes Verbrechen begeht
      durch ihr Festhalten an ihrer rigiden Haltung in Fragen der Sexualität und
      Empfängnisverhütung. Damit wird sie schuldig am Untergang der Menschheit
      durch übermäßiges Bevölkerungwachstum mit all dessen schädlichen Folgen.

=======================================================================================

Bei allem, was Religion angeht, muß man auch folgende Meinungen bedenken:

Stephen Hawking, (<klicken!) britischer Astrophysiker (Cambridge), der bis in
die fernsten Fernen des Universums gesehen hat, sagt über Leben nach dem Tode:
.
"I regard the brain as a computer which will stop working
 when its components fail.
There is no heaven or afterlife for broken-down computers.
That is a fairy story for people afraid of the dark."

"Ich betrachte das Gehirn als einen Computer, der zu arbeiten aufhört,
 wenn seine Bestandteile versagen. Es gibt keinen Himmel oder Nachleben
 für ausgefallene Computer. Das ist ein Märchen für Leute, die sich vorm
 Dunkeln fürchten."

                                                                                 und:

                Richard Dawkins, (< klicken!) renommierter britischer Zoologe,
                Biologe und Denker, stellt in seinem Buch von 2006  "Der Gotteswahn"
                fest: 
daß jeder Glaube an Gott in all seinen Formen irrational sei und (< klicken!)
                daß Religion in der Regel schwerwiegende negative Auswirkungen
                auf die Gesellschaft habe
. (siehe die früheren Grausamkeiten im Namen
                des Christentums und den heutigen Fanatismus von Islamisten!)
_______________________________________________________________________________

         


                     Für den Einzelnen kann Religion nützlich sein,
                     wenn sie ihm Tröstung und Gemeinschaft mit
                                       Mitmenschen bedeutet!

               Aber gesamtgesellschaftlich sind die großen Religionen
                           sämtlich zum Schaden der Menschheit.


Natürlich ist die katholische Religion schädlich
und trägt zum Untergang
der Menschheit bei
, da sie die ungehemmte Vermehrung der Menschen
mit unverdrosse
n bornierten Fleiß fördert. Immer mehr Menschen und
wirtschaftliches Wachstum führt z. B. zum Klimawandel und zu Kriegen
um die knappen Ressourcen.

Auch die muslimische Religion ist sehr schädlich, da sie veraltete Sitten fördert
und fanatische aggressive Einstellungen begünstigt
(s. die Selbstmord-Attentäter,
die glauben sie würden im Himmel viele schöne Frauen haben können).

Die mosaische Religion fördert einen überzogenen Gruppen-Egoismus:
"Wir sind das auserwählte Volk!"
! Und wird geprägt durch reichlich
antiquierte Riten
(Beschneidung von Jungen, Benachteiligung von Frauen usw.)
und in ihrer orthodoxen Form auch durch unvernünftigen Fanatismus.

Allen diesen Religionen wohnt auch das Element
der Verdummung und Wundergläubigkeit inne.


Die budhistische Religion scheint noch am unschädlichsten zu sein.